top of page

Schulwald Vorwerk Outdoorfortbildung für Lehrkräfte








Pauline Abraham von der Stiftung Zukunft Wald hat eine spannende Fortbildung für die Lehrkräfte der Grundschule Hehlentor durchgeführt. Dabei wurde schnell  klar,  dass in jedem Unterrichtsfach der Bezug zur Natur und dem Wald hergestellt werden kann. Seitens der Stiftung Zukunft Wald bekommt die Schule einen dicken Ordner mit Anregungen für den Unterricht im Wald.


Vor Ostern werden die ersten 2 Klassen eine Projektwoche mit dem Thema ‚Wald‘ haben. Also wird auch hier der Wald mit Leben gefüllt! In dem Zusammenhang wurde auch das Schloss für den Container an Martina von Behr,  Leiterin  der Grundschule Hehlentor,  übergeben.





Ein Schulwald muss natürlich auch regelmäßig bewirtschaftet werden. Um den künftigen Wald auch sachgerecht pflegen zu können, benötigen die Schüler/-innen auch entsprechende Gartengeräte. Damit die Geräte nicht bei jedem Einsatz mitgebracht werden müssen, hat die Bürgerstiftung auch für diesen Schulwald einen Container gestiftet. Es sind mehrere Schulen an diesem Wald beteiligt und daher ist es sinnvoll die Geräte vor Ort zu lagern. Die offizielle Übergabe fand am 22. August 2023 statt.


Hier der CZ-Bericht dazu:


CZ-Bericht2023-08-2204
.pdf
PDF herunterladen • 1.18MB




Vertragsunterzeichnung, von links nach rechts: Regina Haut, stellv. Vorsitzende Bürgerstiftung, Dr. Elisabeth Hüsing, Direktorin der Stiftung Wald, Andreas Reichert, Schulleiter Grundschule Vorwerk, Martina von Behr, Schulleiterin Grundschule Hehlentor, Dr. Jörg Nigge, Oberbürgermeister Stadt Celle, Claudia Hermann, stellv. Schulleiterin der Berufsbildenden Schule II


Neue Lebensräume entstehen auf dem alten Acker

Der zukünftige Schulwald wird artgerecht angelegt. Dem feuchten Standort entsprechend wird eine Auwald-Vegetation bestehend aus Eichen, Erlen und Ulmen gepflanzt. Der Randbereich besteht aus verschiedenen Straucharten wie Feldahorn, Salweide, Hundsrode und Pfaffenhütchen. Diese werden gruppenweise voneinander getrennt gepflanzt. Dadurch entsteht am Waldrand ein zusätzlicher Lebensraum für eine große Anzahl von Tieren und Pflanzen.


Die Schulen aus Celle arbeiten zusammen – ältere Schülerinnen und Schüler kommen zur Unterstützung

Alle Schülerinnen und Schüler von der ersten bis zur vierten Klasse der Grundschulen werden gemeinsam mit den Schülerinnen in der Ausbildung zum Sozialpädagogischen Assistent in und Erzieher in von der BBS III mit anpacken. Dabei werden sie durch die Mitarbeitenden der Stiftung Zukunft Wald im speziellen Verfahren mit Pflanzspaten angeleitet. Für weitere Unterstützung der Grundschüler sorgen viele ältere Schülerinnen von drei weiteren Celler Schulen: Ein WPK-Kurs der Oberschule Westercelle, eine Achte Klasse des Hölty-Gymnasiums und zwei Achte Klassen des KAV Gymnasiums sind dankensweise tatkräftig mit dabei.


Grundschule Hehlentor, Schulleitung Martina von Behr: „Die Beteiligung an dem großartigen Projekt war für unsere Grundschule Hehlentor von Anfang an unumstritten. Zumal wir auch in diesem Schuljahr unsere Projekttage ganz dem Thema Umwelt widmen. Einen besonderen Gewinn bringt der Zusammenschluss mit anderen Celler Schulen und den Ortsräten. Gemeinsam können wir einen neuen Wald in unserer Region für unsere Zukunft zum Leben erwecken. In diesem Sinn: Nich lang snacken, taupacken.“





Die Bürgerstiftung hat ein Herz für das Schulwaldprojekt

Die Bürgerstiftung Celle wird auch diesen zweiten Schulwald in Celle unterstützen. Ab 2020 hilft die Bürgerstiftung schon im ersten Celler Schulwald der OBS Westercelle aktiv mit und freut sich sehr auch dieses neue Projekt zu begleiten.


Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge: „Klima- und Naturschutz nehmen zu Recht einen immer größeren Stellenwert in der Gesellschaft und auch bei uns in Celle ein. Das Thema ist generationenübergreifend. Von daher ist es wichtig, auch schon die Jüngsten für die Bedeutung unserer Umwelt zu sensibilisieren. Wie ginge das besser als am praktischen Beispiel, wo selbst Hand angelegt und dann beobachtet werden kann, wie das Gepflanzte wächst und Gestalt annimmt. Mein Dank gilt einmal mehr der Stiftung Zukunft Wald und unserer Bürgerstiftung Celle für die Unterstützung dieses nachhaltigen Projektes.“


Hier der CZ-Bericht vom 15. Februar 2023:

CZ-Bericht-2023-02-14
.pdf
PDF herunterladen • 1.02MB

Für 30 Jahre kann die Schule den frisch gepflanzten Wald als außerschulischen Lernort nutzen. Die Schülerinnen und Schüler werden den Schulwald erforschen und beim Wachsen beobachten: können. Die Stiftung Zukunft Wald wird die Schule bei ihren Aktivitäten im Schulwald pädagogisch sowie finanziell beraten, begleiten und unterstützen. Durch das Projekt werden die jungen Menschen für die Natur sensibilisiert und erhalten ein nachhaltiges Umweltbewusstsein. Durch gemeinsame Aktivitäten im Schulwald wird das Gemeinschaftsgefühl gestärkt und die Kinder lernen Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen.


Neben der finanziellen Unterstützung des Schulwaldprojekts durch die Stiftung Zukunft Wald, wird die heutige Pflanzaktion durch Niels Zukowski von der FBG Celler Land und die Niedersächsische Bingo Umweltstiftung (Umweltbildungsaktion) gefördert.


Stiftung Zukunft Wald, Direktorin Elisabeth Hüsing: „Wir wollen Kinder und Jugendliche wieder verstärkt mit Natur und Wald, seiner Entwicklung und Vielfältigkeit sowie seiner immensen Bedeutung in der Zeit des Klimawandels vertraut machen. Und was ist dazu besser geeignet als seinen eigenen Wald zu pflanzen und zu betreuen?



26 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

GartenLust

コメント


bottom of page